Eröffnungsveranstaltung des

Frauentreff Oichtentals

 28. September 2014


Magazin "Salzachbrücke" Ausgabe 5/2014



Das war unsere Eröffnungsveranstaltung:


"Von magischen Knopflochblumen, Wurzelamuletten und Zauberruten"


Foto: Monika Rosenstatter


Auf eine Reise durch den Jahreskreis, welcher erfüllt ist von gebündedlten Kräuterkräften, luden wir alle interessierten Frauen anläßlich der Eröffnungsveranstaltung unseres "Frauentreff Oichtental" ein. Rituelle Kräutergebinde, Schutzamulette und Ruten von Bäumen begleiten die Menschen schon seit Jahrtausenden durch die verschiedenen Epochen auf ihren Lebenswegen. Von Apotropäum bis zum Zahnwurzzauber führte uns die "Kräuterhex vom Wiesenberg" an diesem Abend in ihre magische Welt ein, begleitet von ihrer Gitarre und "Natural Songs" aus ihrer Liederwerkstatt.

Referentin: Monika Rosenstatter, Seeham  - Kräuterhexe vom Wiesenberg - Naturlehrerin - rituelle Kräuter- und Baumkunde  - www.monikarose.npage.at


Feierliche Eröffnung des Frauentreffs durch Dir. Andreas Gutenthaler.


Musikalische Umrahmung:

"Trommelgruppe Balakulania" aus Oberndorf unter der Leitung von Gerald Mertens - Djemberhythmen aus Nordafrika stimmten uns kraftvoll und erdig auf die Eröffnung ein.

"Grounded Feet" - Alexandra Moser und Helena Rosenstatter - ein junges Violinduo aus der Salzburger Umgebung, spielte aus ihrem Repertoire, das vorwiegend irische Fiddlemusik umfasst, traditionelle Werke, sowie
Selbstkompositionen.

"Taleceja" - vier junge, tanzbegeistere Frauen rund um Lea Wimmer aus Nußdorf brachten mit ihrer Tanzperformance Lebenskraft und Lebendigkeit zu uns.




Fotos von der Frauentreff-Eröffnung:

Ein wunderbares Geben und Nehmen durchströmte unserer Eröffnungsveranstaltung. Alle Mitwirkenden gaben von ihrem Können, ihrem Wissen, ihrer Zeit und wir schenkten ihnen unsere Begeisterung und Wertschätzung.




Damit auch sicher alle TeilnehmerInnen zu uns finden





Der Herbst schenkte sich uns am Eröffnungstag in seinen schönsten Farben





Zum Drandenken und zum Hinfinden, denn die Frauen kamen aus allen vier Himmelsrichtungen zu uns





Unsere Trommelgruppe "Balakulania" mit einem kraftvollen Rhythmus zur Einstimmung




Foto: Erika Hirscher     
Susanne - Eva - Alexandra - Otto





Lisa eröffnet die Veranstaltung mit Grußworten an unsere Ehrengäste und die Mitwirkenden





Ein herzliches Willkommen auch an die vier jungen Tänzerinnen





"Grounded Feet" begeisterten ihr Publikum mit irischen Klängen





Dir. Andreas Gutenthaler erzählt über die Frauentreffs des KBW Salzburgs





"Die Zukunft ist weiblich" - nicht nur beim Ehrenamt, so die Sichtweise von Andreas Gutenthaler





Lisa wird offiziell als jüngste Frauentreffleiterin in der Erzdiözese ernannt





Unsere Frauentreff-Betreuerin Edeltraud Zlanabitnig-Leeb gratuliert uns mit Blumen





Pfarrprovisor Klaushofer erklärt anhand eines Witzes, weshalb Frauen in der Kath. Kirche keine Priesterinnen werden dürfen: "sonst wäre gar kein Mann mehr beim Gottesdienst in der Kirche"





Bürgermeister Ganisl sieht ebenfalls eine weibliche Nachfolgerin für sein Amt hier in Nußdorf





Nun ist es offiziell mit Urkunde





Lea - Jana - Corina - Celina





Mit Professionalität und Begeisterung




Foto: Erika Hirscher      
Frauenpower und Können




Foto: Erika Hirscher      
und einem kräftigen Schuß Lebendigkeit





begeisterten Taleceja unsere Besucherinnen und Besucher





"Wer zu lange sitzen bleibt, könnte das Wichtigste versäumen"





Geigenklänge, die Herz und Bauch berühren





Alexandra und Helena





Was mit so wunderbaren Klängen beginnt, kann nur gut weitergehen





"Stolze Mama"





Diesen Applaus haben sich Alle wirklich verdient





Frische Luft durfte natürlich auch nicht fehlen bei unserer Eröffnung





Kräuterschätze und allerlei Geheimnisvolles





Monika Rosenstatter aus Seeham





Jeder Jahreszeitqualität widmet Monika ein Lied





Mit großem Interesse dem Wissensschatz von Monika lauschend





Es braucht seine Zeit, bis alle Samen wirklich reif sind - in der Natur und auch in unserem Leben





"Wurzeln graben" geht nur mit Bücken und unter die Erde schauen wollen





Können wir all die Samen, die wir im Frühling gesetzt haben, nun im Herbst, wo das Jahr alt wird, auch wirklich ernten





Oder leben wir so schnell, daß wir gar nichts mehr zur Reife bringen





Erst durch die regelmäßige Verwendung wird ein Zauberstab zu einem Zauberstab




Foto: Erika Hirscher       
Das Jahresrad mit seinen jeweils besonderen Pflanzenkräften





Frau Holle lehrt uns, das Jahr zu begreifen





Birkenreisig kehrt das Alte hinaus und bringt neue Kraft in Haus und Leben





Lichtermagie und Feuerkraft





"Sieh mir und somit dir selbst in die Augen, Kleines" sagt das Gänseblümchen im Frühling zu uns





Es muß nicht immer das Knopfloch sein, in welchem wir die magischen Pfanzenkräfte bei uns tragen





Jetzt wissen wir es: das ist das Eisenkraut!





"ach du grüne Neune"





Die Hauptsache ist das Binden und nicht das Aussehen





Mit jedem Samen, den wir in die Erde setzen, gehen wir einen Bund mit ihr ein





Feuermagie zum Abschluß




Foto: Erika Hirscher                                  

"Startklar" - bald geht es wieder heimwärts über den Haunsberg




Foto: Erika Hirscher                                   

Von Herzen DANKE für diesen wunderbaren und reichhaltigen Eröffnungsvortag





Die Pflanzenkräfte schenken uns noch eine persönliche Botschaft





Gänseblümchen - Löwenzahn - Haselnuss & Co sprechen zu uns





Ob bei den Orakeln früher auch so ein Andrang geherrscht hat





Auf vielerlei Arten sprechen die Pflanzen heute wieder zu uns





In alle Himmelsrichtungen tragen die Frauen die Botschaften der Pflanzen wieder hinaus




Geh in den Wald - und es wird sich etwas in deinem Leben verändern.
Setz dich in die Wiese - und du wirst wieder singen.
Kühl deine Füße im kleinen Bachlauf - und du wirst wieder sehen.


Monika Rosenstatter




Das JAHRESRAD - ein Liebeslied an Mutter Erde - von Monika Rosenstatter auf youtube