Februar


Zauberstäbe schneiden zum Februarvollmond





Frau Hasel, die Du hier die Quelle hütest und bist, lasse Deine Töchter die Quellen ihrer weiblichen Kraft wieder finden und erkennen.






Eisfrau, Du Ewige und Zeitlose, öffne unsere Augen für den Blick über die Grenzen. Dorthin, wo die Geheimnisse der Welt in Deinem Schoße wohnen. In den Steinen träumen und von ihrem Erwachen singen. 






Erdenkraft, Du Zauberkraft tief aus dem Bauch der Erde, erfülle diese Haselruten mit Deiner
magischen Macht.

Wasserkraft, Du Mächtige die alles ins Fließen und Strömen bringt, erfülle diese Haselruten mit Deiner
magischen Macht.

Feuerkraft, Du Züngelnde mit Deiner leidenschaftlichen Lebenskraft, erfülle diese Haselruten mit Deiner
magischen Macht.

Luftkraft, Du Ungestüme und Grenzenlose die Du in Allem atmest, erfülle diese Haselruten mit Deiner
magischen Macht.

Liebeskraft, Du Vereinende die Du die Herzen öffnest und weiter machst, erfülle diese Haselruten mit Deiner magischen Macht.

Mondinkraft, Du Dreifaltige in den Zyklen und Rhythmen der Schöpferin, erfülle diese Haselruten mit Deiner
magischen Macht.

Frauenkraft, Du Pulsierende in Deiner nährenden, sinnlichen Mütterlichkeit, erfülle diese Haselruten mit Deiner magischen Macht.






Die Kräfte der Elemente zu rufen und die Energien in und um uns zu lenken, dieses Wissen mögen meine Zauberstäbe uns Frauen wieder schenken.



            




Frühlingskraft, Du Wissende um die Geheimnisse des jungen Lebens, Du schenkst uns die Gewissheit und Zuversicht des Neuanfangs. Immer dann, wenn die Zeit dafür gekommen ist. Auch, wenn die äußeren Umstände manchmal nur ein wenig davon erahnen lassen.






Schwestern, die Ihr Tag und Nacht erschafft. Uns das Jahr der Erde schenkt und das Wasser und seine Gezeiten lenkt. Öffnet die Quellen zur weiblichen Schwesternschaft.






Ich bin gleich rausgegangen zu unserem Haselbusch und habe im Licht des Vollmondes, unter Deinen schwesterlichen Grüßen, mit dem Fuß auf unberührtem Schnee Haselstäbe geschnitten.

Den Duft des Holzes, das Licht in mir und die Gedanken an Dich habe ich an den Sternen-Nacht-Himmel geheftet.

Dort gehört es uns allen, zur Freude,
Gisela