Vorträge im Rahmen des

Katholischen Bildungswerks Salzburg



Alte Frauentraditionen im Alpenraum

Die vielfältigen Bräuche unserer Heimat prägen den Jahreslauf. Hinter unseren alpenländischen Bräuchen verbirgt sich eine Glaubenswelt, die viel älter ist als unsere christliche Tradition. Wir begegnen darin der geheimnisvollen Winteralten, Frau Percht und ihren Wildfrauen und gehen mit ihnen durch das Jahr der Erde. Der Blick auf die Herkunft und die Inhalte unserer Frauentraditionen im Alpenraum helfen uns dabei, deren tieferen Sinngehalt und ihre ursprüngliche Bedeutung wieder zu verstehen.


Termine:

Freitag, 17. November 2017, 15.00 - 17.00 Uhr - Erzählcafe Matthäuskirche in Salzburg





Juchitán - Mexikos Stadt der Frauen

Ungewöhnliche Frauen in farbenprächtigen Bildern



Weltweit gibt es bis heute gelebte, matriarchale Gesellschaften. Juchitán, die Stadt der Frauen in Mexiko ist eine davon. Diese frauenzentrierte Kultur ist geprägt von einem Wertesystem und einer ökonomischen Struktur, die auf dem sozialen Miteinander beruhen. Angesehen ist nicht, wer viel hat, sondern wer viel gibt. Anhand eines Dokumentarfilms über die Zapotekinnen mit kraftvollen und farbprächtigen Bildern erläutere ich die Besonderheiten der matriarchalen Gesellschaftsstruktur.

Dokumentarfilm (Dauer 40 min.) mit Einführung und anschließenden Erklärungen

Inhalte:
- Eindrücke über das Leben in Juchitán anhand des Filmes
- Matriarchat – was ist das?
- Eigenständigkeit und Tatkraft der Frauen durch den Markt von Juchitán
- Die „Ökonomie der Feste“


Termin:

Mittwoch, 19. September 2018, 19.00 - 21.00 Uhr - Frauentreff Lammertal, Pfarrzentrum Abtenau










Bitte meine Geschäftsbedingungen beachten!