Rituale


"Mit Ritualen zu den eigenen Wurzeln finden"

Rituale in der Mädchenarbeit

Rituale in der Mädchenarbeit können helfen, den Alltag junger Frauen zu erweitern und zu bereichern, um dem Leben damit einen tieferen Sinn zu geben. Wiederkehrende Rituale können Halt und Orientierung vermitteln und verfeinern die eigene Wahrnehmung.

Welche neuen, persönlichen Rituale können an den Übergängen im Leben von Mädchen gefeiert werden? Auf welche Weise können Rituale unterstützend auf dem Weg ins Erwachsenwerden begleiten und für Mädchen zu einer Quelle von Kraft und Verbundenheit werden?

Ein neues und modernes Ritualverständnis zeigt Möglichkeiten auf, wie traditionelle Wege in einer neuen Art und Weise betreten werden können. Rituelle Formen, welche den Lebenswelten der Mädchen entspringen und ihren seelischen und spirituellen Bedürfnissen entsprechen, stehen im Mittelpunkt dieses Vernetzungstreffen.

Inhalte:

- Allgemeine Einführung zur Ritualarbeit und deren Bedeutsamkeit
- Blick auf traditionelle Mädchenrituale indigener Kulturen
- Weibliche Identifikationsbilder durch alte Mythen und Kulturen und ihre Wichtigkeit für das Selbstbewusstsein junger Frauen heutzutage
- Neu entwickelte Rituale im Kreislauf des Jahres und des Lebens junger Frauen
- Vielfältige praktische Anregungen und Ideen für Ritualgestaltungen in der Arbeit mit Mädchen

Dauer des Seminars: ab 3 Stunden 



Erntedank-Ritual


Mutter Erde danken für all ihre Gaben an uns können wir überall und jederzeit. Es braucht keine prunkvollen Kirchen, um "Erntedank" gemeinsam zu feiern. Ganz im Gegenteil: die Halle der VHS in Laufen untermalte das Orange des Herbstfestes auf stimmige Weise. Sie gab uns nicht nur den Raum, um Mutter Erde in Worten zu danken, sondern die altehrwürdigen Räume freuten sich mit Mutter Erde und uns Frauen, als wir unseren Dank an Mutter Erde auch in einem gemeinsamen Tanz ausdrückten.

"Mutter Erde, mögen die Frauen bald auch wieder überall dort tanzen und Dich und sich selbst in ihrer Weiblichkeit feiern, wo nun noch die Machtsymbole der Männerkirche stehen!"