EIN VORTRAGSNACHMITTAG VON FRAUEN FÜR FRAUEN

Neumarkt am Wallersee - Museum Fronfeste

22. Februar 2014



Foto: Sigrid Gerl


GÖTTINNEN auf der SPUR - über Funde und Fundstätten

Wir begeben uns auf eine Reise zu den Urmüttern der Steinzeit - neben der berühmten Venus von Willendorf wurden in Mitteleuropa tausende Göttinnenfiguren aus der Steinzeit gefunden. Stratzing, Dolni vestonice, Perchtoldsdorf, Graz, Melk, Falkenstein, Eggendorf oder Drassburg sind nur einige der vielen Fundorte. Kleine teils handliche Figuren aus der Urgeschichte, die aufrechte, in ihrer Mitte seiende Frauen darstellen - welche Botschaften enthalten sie? Wofür stehen die Frauenbilder der Steinzeit? Und was vermitteln sie uns heute?

&

„Alte FrauenRITUALE der Alpen neu erleben“

In den alten Ritualen und tradierten Bräuchen im Jahreslauf finden wir erstaunlich viel Wissen aus den matriachalen Kulturen des alten Europa: Rauhnächte, schwarze, weiße und rote Perchten, weibliche Magie in den Osterstriezeln und allerhand weiteren Gebäcken, der Großfrauentag mit der Kraft der Kräuter und vieles mehr - wir machen uns auf die Spuren der indigenen Kultur Europas. Wir entdecken das Neue in den alten Ritualen, die in den Alpen immer noch lebendig sind und stellen die Verbindung zum Prinzip von Pacha Mama - Mutter Erde - der Ganzheitlichkeit des Lebendigen her.

Referentin: DI Sigrid Maria Gerl 


Autorin, Forscherin & Kräuterfrau, Wien