Vollmondrituale


Zum Augustvollmond 2015 auf dem Buchberg bei Mattsee:

Im Rahmen des heurigen Bauernherbstprogramms der Gemeinde Mattsee gab es auch die Möglichkeit zum Vollmondritual mit mir und den Kreistänzen von Veronika Lackner auf dem Buchberg. Eine große Runde an interessierten Frauen und Männern war zusammengekommen und gemeinsam feierten wir die August-Vollmondin mit lustvollem Tanz, einem leckeren Mahl und dem Feuer-Ritual.

Eine laue Sommernacht wie selten hier bei uns Ende August wurde uns bis nach Mitternacht geschenkt. Dazu das Feuerwerk zur Bauernherbsteröffnung in Obertrum. Von so weit oben auf die bunten Kunstwerke über dem See zu blicken, schont den Nacken ganz besonders - so unsere gemeinsame Erkenntnis auf der Aussichtsplattform am Buchberg.




Ankommen und Vorbereiten am Buchberg...





Mit dem Rauch alles Alte und Verbrauchte sich in Luft auflösen lassen.





Ein heißer Spätsommertag neigt sich seinem Ende zu über dem Rücken des Haunsbergs.





Mit einem gemeinsamen Erdungskreis gehen wir in die Verbindung mit dem Platz, seinen Wesen und der Erde.





Veronika bereichert unser Ritual mit drei Kreistänzen, die uns die Verbindung miteinander auf sinnlich-leiblich-lustvolle Art und Weise erleben und spüren lassen.





"Meine Füße fest auf Mutter Erde, segnen sie mit jedem Schritt..."





"Meine Liebe fühlt ihren Herzschlag und mein eigenes Herz schlägt mit..."





Die Sonne neigt sich immer mehr gegen Westen, während im Osten die Vollmondin am Horizont aufsteigt.





Unsere Kraft darf sich wieder zeigen beim gemeinsamen "Hexentanz" am Buchberg, dort wo die Frauen und Männer schon lange vor Erscheinen des Gipfelkreuzes hier heroben getanzt und gefeiert haben.





Wir geben das alte Wissen wieder weiter...





Leuchtend rot verabschiedet sich dieser Tag und öffnet der Vollmondnacht den Raum.




"Von der Erde nehme ich die Kraft..."





"... und dann will ich mit dem Leben tanzen, will mich nicht mehr verschanzen hinter meiner Angst. Ich will leben, was ich habe geben: Freude, Lust und Schmerz, die nehm ich in mein Herz. Und dann will ich mich im Tanze drehen, lass die Zweifel gehen, liebe was ich bin..."





Der Erde ihre eigene Schönheit spiegeln durch unser nächtliches Mandala, das sich uns erst im Licht des "magischen Blitzes" offenbarte.





"Dank" an die Erde, diesen besonderen Platz mit all seinen Wesen und ein bunter Gruß an die Vollmondin am Himmel.





Gemeinsam entstand ein leckeres Vollmondbuffet.





Die Feuergeister waren schnell gerufen und schickten der Mondin einen leuchtenden Gruß vom Buchberg.





Mit einem vollmondigen Rhythmus die Kraft der Transformation rufen und stärken.





Vergangenes loslassen - Visionen finden - Kraft tanken