Wildes-Weiba-Wandern


Im Vordergrund steht beim Wilden-Weiba-Wandern nicht die sportliche Leistung, sondern das gemeinsam unterwegs sein im Frauenkreis. Sich selbst, den anderen Frauen und vor allem Mutter Erde und all den Wesen ihrer Natur dabei auf vielerlei Art und Weise näher zu begegnen.

So vielfältig, bunt und einzigartig, wie sich uns die Natur zu den unterschiedlichen Jahreszeiten präsentiert, so wie es die Wege und Pfade sind, die wir gemeinsam gehen werden, so wird auch das Programm bei den einzelnen Wanderungen jedes Mal wieder anders sein.

Was allen Wanderungen jedoch gemeinsam ist: sie führen uns auch zu alten Kult- und Kraftplätzen. Wir begegnen dabei den für diese Landschaft, für diese Region spezifischen Sagen und Mythen.

Die Wanderungen erfordern eine "normale" Kondition, durch die verschiedenen Stationen ergeben sich natürlicherweise viele Pausen und Ausruhphasen.








Termine und Orte:

Mittwoch, 18. Juli 2018 - "Auf den Buchberg" - Beginn: 13 Uhr

Samstag, 11. August 2018 - "im Trumer Seeland" - Beginn: 13 Uhr

Donnerstag, 23. Augut 2018 - "im Trumer Seeland" - Beginn: 9 Uhr

Freitag, 7. September 2018 - "am Haunsberg" - Beginn: 12 Uhr


Dauer: ca. 5 Stunden - die Dauer der Wanderungen kann, je nach den äußerlichen und persönlichen Gegebenheiten bis zu einer Stunde variieren. Ich nehme mir bewusst Zeit für die Wilden-Weiba-Wanderungen und wünsche mir dieses Zeit nehmen für Mutter Erde, die Natur und vor allem für Dich selbst auch von meinen Teilnehmerinnen.

Leitung: Renate Fuchs-Haberl, Landschaftsmythologin, Ritualfrau, zert. Natur- und Landschaftsvermittlerin

Beitrag: 54,-- € (incl. all dem, womit uns Mutter Erde auf unseren Wegen beschenken wird.)

Treffpunkt: der genaue Treffpunkt wird bei der Anmeldung bekannt gegeben.

Ausrüstung: gutes Schuhwerk, Kleidung entsprechend den Witterungsverhältnissen, Jause und ausreichend zu trinken.

Anmeldung: renate@wildmohnfrau.at  +43 664 735 648 41


Beschränkte Teilnehmerinnenanzahl – eine rechtzeitige Anmeldung sichert Dir Dein Dabeisein.

Freue mich über Vorschläge für weitere Weiba-Wander-Wege.

„Sängerinnen willkommen“!